Visit our archive

Willkommen 2015!

Das neue Jahr haben wir traditionell mit Freunden und Familie in den Bergen eingeleitet. Der Snowboardurlaub ist fuer uns immer ein Highlight des Jahres und zum Glueck sind wir alle nach einer tollen Woche unverletzt heimgekehrt!
Eigentlich brauche ich nicht unbedingt einen Neujahrsbeginn für gute Vorsaetze – aber nach einem ereignisreichen Abschluss des Jahres, unter anderem mit meiner ersten Reise nach Indien und turbulenten Festtagen, nehme ich wieder vor, mein morgendliches Stretching und Krafttraining einzuplanen und mich wieder bewusster zu ernaehren. Ganz besonders freue ich mich darauf, naechste Woche Andres Weihnachtsgeschenk, einen Pilates-Gutschein, einzuloesen!
Mit großen Bedenken nehme ich die vielen Konflikte in der Welt und die steigenden Fluechtlingszahlen wahr und moechte mit meiner Stiftung „Children for Tomorrow“ weiterhin auf die psychischen Folgen von Krieg und Flucht aufmerksam machen und Fluechtlingskindern helfen. Schon lange koennen wir den wachsenden Anfragen nach Therapieplaetzen nicht mehr nachkommen und die weiteren Aussichten sind erdrueckend: Das Deutsche Bundesamt für Migration und Fluechtlinge rechnet mit ca. 230.000 neuen Asylantraegen – das sind etwa doppelt so viele Fluechtlinge wie im Jahr 2013!
Umso mehr hoffe ich, dass wir auch in diesem Jahr wieder starke Partner an unserer Seite haben werden, die uns helfen, unser Stiftungsthema an ein breites Netzwerk zu richten: Eine wunderbare Moeglichkeit ergab sich durch die ZDF Redaktion „Mona Lisa“, die über unseren Patienten Shafiq, seine Erlebnisse auf der Flucht aus Afghanistan und über seine Wuensche für die Zukunft berichtete. Ein weiteres Highlight war ein FilmHack, den Google auf Youtube für uns ausrichtete und mit Kurzfilmen in den sozialen Netzwerken auf einzelne Fluechtlingsschicksale aufmerksam machte. (Mehr dazu in unserem Newsletter unter http://www.children-for-tomorrow.de/newsletter.html)
Gemeinsam mit unseren Partnern und Foerderern wollen wir mit „Children for Tomorrow“ jungen Fluechtlingen mit psychischen Trauma wieder eine Chance auf eine gesunde Zukunft geben. Shafiq hat dank der Ausstrahlung im ZDF kurz vor Weihnachten einen Ausbildungsplatz bekommen und hat wieder Zukunftsperspektiven – solche Erfolgsgeschichten machen uns und anderen Fluechtlingen unserer Ambulanz wieder Mut!

Die vielen Schicksale unserer Fluechtlingskinder verdeutlichen mir immer wieder, wie gluecklich wir alle fuer unsere gesunden Familien sein können und wie dankbar wir sein müssen, unsere Kinder in Sicherheit zu wissen. Ich bin mir der kostbaren Momente mit meiner Familie sehr bewusst und bin gespannt auf alles, was vor uns liegt.

  • apeksha 18:21 Reply

    Very well written..but there has been no post since this…we miss the inspiring as well as motivating posts written on staying healthy and fit!! Please don’t stop writing!!

  • Wish to see you soon in London!

  • Name (Required)

  • Email (Required, but not published)

  • Url (Optional)

  • Comment (Required)